Aktueller Pfad
Home > Aktuell > Duo Mimikry erzählt Geschichten ganz ohne Wörter

Duo Mimikry erzählt Geschichten ganz ohne Wörter

Duo Mimikry

Duo Mimikry - Foto: © Stefan Lengsfeld

Das Duo Mimikry, das sind Elias Elastisch und Nicolas Rocher. Die beiden Künstler schaffen es, in Zeiten der Multikulturalität und der Vielsprachigkeit ganz ohne Worte ihre Botschaft weiterzugeben. Seit vielen Jahren treten die zwei modernen Schauspieler mit ihren Pantomime-Programmen auf internationalen Bühnen auf und werden in jeder Sprache verstanden.

Duo Mimikry – das ist Visuelles Theater, Tanz, Pantomime, Satire, Schauspielerei und was auch immer noch die Schnittmenge zwischen Comedy & Theater zu treffen vermag. Das Prinzip ist einfach: Die beiden Spieler erzählen uns Geschichten.

Elias Elastisch wurde 1985 in Greifswald unter dem bürgerlichen Namen Elias Liermann geboren. Er studierte von 2007 bis 2010 an der Etage in Berlin Pantomime und Mime. Zu seinen Lehrern gehörten unter anderem Anke Gerber, Radim Vizvary, Oliver Pollak, Oleg Zhukovskiy vom Tanztheater-Ensemble Derevo und Irena Andreeva aus dem Theater Novogo Fronta. Mittlerweile ist Elias Elastisch selbst Dozent für Pantomime, gibt Workshops und arbeitet als Choreograf für Artistik und Theater.

Nicolas Rocher ist ursprünglich Franzose und wurde 1977 in Tours geboren. Ende 2000 zieht der Künstler nach Berlin, um eine Karriere als Dipl.-Informatiker zu starten. Marcel Marceaus letztes Werk, das er in der Komischen Oper Berlin sieht, ist der Auslöser für seine Entscheidung, eine Ausbildung am Zentrum für Mime und Pantomime zu beginnen und schliesst sie 2011 erfolgreich ab.

Als „Duo Mimikry“ touren die beiden Pantomine-Künstler durch die ganze Welt und begeistern mit ihren Shows das Publikum. Ob ein Bestattungsinstitut ohne Kunden oder eine postmoderne 3D Neuinszenierung von Rapunzel: sich von allen möglichen Themen bedienend schaffen sie es, das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Das Licht geht an und ein gut gekleideter Mann rennt auf die Bühne. Er setzt sich auf einen Stuhl. Mimik, Emotion, Rhythmus und ein leerer Raum malen die Geschichte mit dem Stift des Unsichtbaren weiter. Herzlich willkommen im Reich Ihrer eigenen Vorstellungskraft! Wo befinden wir uns? In einem Theater, welches kein Bühnenbild oder Worte benötigt, sondern allein den Körper, die Spielfreude und die Kunst der Verwandlung. Visual Short Stories: Was Sie nicht hören, sehen Sie und was Sie nicht sehen, passiert in Ihrem Kopf!
www.duomimikry.de


Duo Mimikry: Kleine Geschichten ohne Wörter
Visuelles Theater, Tanz, Pantomime, Satire, Schauspielerei

Dienstag, 13. Februar 2018, 19.30 Uhr | 10 €, ermäßigt 7 €

Institut français Berlin – „Maison de France“ | Kurfürstendamm 211 | 10719 Berlin | berlin.institutfrancais.de

Nächster Termin in Berlin:
Samstag, 2. Juni 2018 | Malzwiese, Bessemerstrasse 2-14, 12103 Berlin

Top
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.