Pfad
Home > Aktuell > David Friedman Generations Quartet im A-Trane

David Friedman Generations Quartet im A-Trane

David Friedman Generations Quartet

David Friedman Generations Quartet

Der amerikanische Vibraphonist, David Friedman, stellt an dem Abend im A-Trane seine neue CD vor. „Generations“ bezieht sich auf die Zusammensetzung seiner Band. Friedmann feierte im März diesen Jahres seinen 75. Geburtstag und steht auf der Bühne mit seinen jungen Kollegen, die Pianistin Clara Haberkamp, der Kontrabassist Josh Ginsburg und der Schlagzeuger Tilo Weber. Sie sind allesamt etwa halb so alt wie der Senior.

Ihre Musik hält sich an die Mainstream-Tradition der 1970er und 1980er Jahre, wobei swingende, rockende oder latin-angehauchte Rhythmen zum Tragen kommen. Gleichzeitig fließen die Spielgewohnheiten der jüngeren Generation kontinuierlich in die Musik ein. Diese Vielschichtigkeit verleiht der Musik eine besondere Tiefe und wartet mit einigen Überraschungseffekten auf. Die weichen und geschwungenen Melodien von Friedmans Vibrafon durchwirken die Musik, geben ihr Eleganz und sorgen für die melodische Spannung.

David Friedman ist ein hochgeschätzter amerikanischer Jazz-Musiker. In seiner musikalischen Laufbahn hat er mit zahlreichen Persönlichkeiten gemeinsam auf der Bühne gestanden, zum Beispiel mit Leonard Bernstein, Luciano Berio, Bobby McFerrin, Wayne Shorter and Yoko Ono. Durch diese Begegnungen hat er ein weites musikalisches Spektrum entfaltet, das seines gleichen sucht.

Mitwirkende: David Friedman (Vibrafon) | Clara Haberkamp (Piano und Gesang) | Josh Ginsburg (Bass) | Tilo Weber (Schlagzeug)

Martina Bárta

Im Jahr 2017 vertrat die 28jährige Martina Bárta die Tschechische Republik beim Eurovision Song Contest mit der Ballade „My Turn“, die ihre kehlige Stimme in den Vordergrund rückte. Die eigentliche Neigung der Sängerin kam nicht zum Zuge, da Jazz bisher noch nie sehr erfolgreich beim ESC war.

Ganz zu Hause fühlt sich die geborene Sängerin jedoch, wenn Saxofontöne erklingen, ein Kontrabass leise den Rhythmus vorgibt und ein Jazzpiano sich sanft in den Takt einstimmt. Dann ist „Showtime“. Die Musikerin blüht in der Live-Experience auf der Bühne auf, die vielseitige Präsentation ganz im Stil der Jazzmusik mit viel Herzblut, starkem Gesang und kleinen Anekdoten zwischendurch, genauso wie ihre etwas theatralische Gestik vermitteln dem Zuschauer einen angenehmen und unterhaltsamen Abend.

Martina Bárta (Gesang) | Joshua Ginsburg (Bass) | Tilo Weber (Schlagzeug) | David Friedman (Vibrafon) | Kristina Bárta (Piano)

Das A-Trane

Viele Jazzmusiker und Liebhaber des Jazz betrachten das A-Trane mittlerweile als einen mythischen Ort, einer Kultstätte des Jazz.

Von außen sieht man dem Gründerzeithaus an der Bleibtreustraße nicht an, was sich hinter seinen Mauern verbirgt. Der Jazzclub im Kellergeschoss hat eigene Fundamente mit 24 cm starken Mauerwerkswänden. Auch nach oben hin ist der Raum bestens schallgedämpft. Kein Ton dringt zur Straße hinaus.

Die Innenakustik des klassischen Studiobaus ist herausragend, die Nachhallzeit tiefer Frequenzen wurde auf Studiomaß verbessert. Auch die Decke absorbiert tiefe Frequenzen und sorgt dafür, dass das A-Trane außergewöhnlich musikalisch klingt.

Die perfekten Räumlichkeiten zogen und ziehen auch heute die besten Jazzmusiker aus der ganzen Welt an. So wurde das A-Trane die Geburtsstätte von vielem Neuen: neuer Musik und neuen Karrieren. Radiosendungen wurden hier schon aufgenommen. Viele Live CD’s sind hier entstanden.


Sonntag, 22. Dezember 2019, 20 Uhr | Einlass: 19 Uhr
Two Concerts – one Night
David Friedman Generations Quartet | Martina Bárta
Modern jazz

International Jazz-Club A-Trane | 10625 Berlin | Ecke Breibtreustraße/Pestalozzistraße 105 | www.a-trane.de

 
Top
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)